SEMINARE & WORKSHOPS

Standardisierte Arbeit
"Dort, wo es keine Standards gibt, gibt es auch keine Verbesserung"
Masaaki Imai

Produktions- systeme

Kontinuierliche, organisierte Reduzierung von Verschwendung.

  • Struktur & Wirkungsweise
  • Methoden & Standards
  • Mitarbeiter & Training
  • Planung & Installation

  Weitere Infos →

Unsere Leistungen

Optimierung von industriellen Fertigungsprozessen.

  • Produktionssysteme
  • Rüstzeitoptimierung
  • Wertstromanalyse
  • und mehr...

  Weitere Infos →

Seminare & Workshops

Offen und Inhouse zu den Themen "Schlanke Fertigung".

  • Rüstzeitoptimierung
  • Standardisierte Arbeit
  • 5S & KVP
  • und mehr...

  Weitere Infos →

Standards & Downloads

Download unserer Standards für registrierte Kunden.

  • Software
  • Präsentationen
  • Formulare
  • und mehr...

  Weitere Infos →

Durch Standardisierte Arbeit zu mehr Produktivität

Standardisierung von Arbeitsabläufen bedeutet - im ersten Schritt - den bestmöglichen Ablauf einer wiederkehrenden Tätigkeit zu ermitteln und diesen eindeutig zu dokumentieren.

Aber dann geht geht der Prozeß der kontinuierlichen Verbesserung erst richtig los...

Die systematische Optimierung und die Suche nach immer besseren Methoden und Abläufen, im Rahmen des KVP, führt nicht nur zu einer messbaren Steigerung der Effizienz, sondern hat ebenso Einfluss auf Arbeitsicherheit, Ergonomie, Qualität, Materialflüsse und Bestände.

Ziel des Workshops

Die Teilnehmer sind befähigt Arbeitsabläufe zu standardisieren und standardisierte Arbeitsplätze im Hinblick auf Produktivität, Qualität, Ergonomie und Arbeitssicherheit, unter Anwendung der Methodik, kontinuierlich zu optimieren.

Die Teilnehmer des Seminars lernen die Bedeutung der Standardisierung und des Arbeitsstandards als Grundlage für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess kennen.

Sie lernen die Instrumente zur Standardisierung kennen und werden in die Lage versetzt diese im Betrieb systematisch anzuwenden.

Sie erhalten alle Arbeitsunterlagen,sowie Formulare in elektronischer Form und erwerben durch die Teilnahme eine Lizenz zur Nutzung der Vollversion der Videoanalyssoftware PRISMA WORKBALANCE.

Eine umgehende Anwendung der Methodik im eigenen Betrieb ist sofort möglich.

Inhalt

In diesem zweitägigen Inhaus Workshop werden die Teilnehmer in den Methoden der Standardisierung und ergänzenden Systematiken geschult und trainiert.

Ausgehend von einfachen Beispielen wird die Vorgehensweise im Detail erörtert und anschließend auf reale Anwendungsfälle in der eigenen Fertigung angewandt

Die Teilnehmer erkennen und analysieren, durch systematische Anwendung der Methodik auf einen Fertigungsablauf, Verbesserungspotentiale und definieren wertschöpfende und nichtwertschöpfende Tätigkeiten.

Zusätzlich zu der Hauptthematik "Standardisierte Arbeit", werden im Laufe des Workshops und in der Optimierungsphase, die Themen "Arbeitsplatzorganisation / 5s", sowie "Strukturierte Problemlösung / KVP" erörtert und angewandt.

Das Ergebnis der Aktivitäten und damit des Workshops ist ein, nach allen Gesichtspunkten der industriellen Fertigung, optimierter Fertigungsprozess.

Die erzielten Einsparungen sind quantifiziert und der gesamte Produktionsablauf ist in standardisierter Form beschrieben.

  • Methodik - Einleitung Standardisierte Arbeit 
  • Analyse in der Praxis: Fertigung ohne Standardisierung
  • Methoden der Standardisierung -  Dokumentation des Ist-Zustandes
  • Methodische Analyse - Standardarbeitsblatt & Arbeitsanalyseblatt
  • Wertschöpfung & Verschwendung
  • Wertespiegel  -  Verbesserungspotentiale verdeutlichen
  • KVP  -  Kontinuierlicher Verbesserungsprozess
  • 5S - Arbeitsplatzorganisation
  • Strukturierte Problemlösung  -  Potentiale systematisch nutzen
  • Fehlervermeidung  -  Aus Fehlern lernen und Nutzen ziehen
  • Ablaufoptimierung  -  Optimieren mit Videoanalysesoftware
  • Absicherung der Kontinuität  

Die Seminargebühr beinhaltet eine CD-ROM. Die CD dokumentiert das Seminar umfassend, so dass nur wenige Notizen zu machen sind.

Sie enthält darüber hinaus alle Formulare, Tabellen und Diagramme, die Sie benötigen, um die Methodik in Ihrem Betrieb erfolgreich einzuführen, sowie die Videoanalysesoftware PRISMA WORKBALANCE.

Methode

Die von uns in diesem Workshop angewandte Methode entspricht der Vorgehensweise in der Praxis.

Die Methoden und Systematiken werden geschult und trainiert und auf reale Anwendungsfälle im der Fertigung angewandt.

Dabei wird deutlich herausgearbeitet, welche Tätigkeiten im betrachteten Prozess wertschöpfend, notwendig oder als Verschwendung zu definieren sind.

Der nicht standardisierte und nicht optimierte Prozess zeigt, nach Anwendung einfacher aber strukturierter Analysemethoden, viele Ansatzpunkte für Verbesserungen.

Wir arbeiten an dieser Stelle sowohl mit der Methode "Standardisierte Arbeit & Strukturierte Arbeitsanalyse", als auch, im weiteren Verlauf des Seminars, mit der Videoanalysesoftware PRISMA WORKBALANCE.

Nach der Analyse und der Definition von Wertschöpfung, Verschwendung und der Ableitung von Verbesserungspotentialen, erfolgt die Optimierung.

In dieser Phase bringen wir weitere Methoden eines "Schlanken Produktionssystems" ein und arbeiten mit "5S -Arbeitsplatzorganisation", "POKA JOKE - Fehlervermeidung" und "KVP - Strukturierter Problemlösung".

Durch diese systematische Vorgehensweise, wird der Fertigungsablauf, im Laufe des Workshops, immer weiter optimiert.

Die erzielten Verbesserungen sind durch die vorliegenden Analysen messbar und anhand von Kennzahlen quantifiziert.

Dadurch wird deutlich aufgezeigt, wie sich die Qualitätsrate, die Produktivität, Bestände, Herstellkosten und weitere Kenngrößen positiv entwickeln.

Zielgruppe

Produktionsmeister, Planer, Ingenieure, KVP-Verantwortliche, Betriebsleiter, Controller und leitende Angestellte, die sich mit der Thematik "Standardisierung der Arbeit und Fertigungsoptimierung" detaillierter auseinander setzen müssen, erhalten einen umfassenden und Praxisbezogenen Einblick in die Methodik und die Möglichkeit

Referent

Dipl.Ing. Jürgen Jung

Termine und Kosten

Durchführungstermine für Inhouse Workshops werden individuell vereinbart

Kosten: € 2450 ,- bei max. 15 Teilnehmer (ohne Lizenz PRISMA WORKBALANCE

Termine und Teilnahmegebühren (offenes Seminar)

Stuttgart, Termin noch offen

Teilnahmegebühren: € 975,- (incl. Lizenz PRISMA WORKBALANCE

""